Baobab's Girl-Child Support Marinde

„Haki ya msichana“ (dt: Rechte für Mädchen) ist das Motto für unsere Arbeit in und um das Dorf Marinde im Westen Kenias bei Homa Bay. Hier entsteht zur Zeit eine öffentliche Bibliothek, welche Kinder aus einkommens-schwachen Verhältnissen die Möglichkeit gibt, sich mit von uns gestelltem Lernmaterial neben der Schule zu bilden. Wir unterstützen auch sogenannten „drop-outs“ – Mädchen, welche wegen ungewollten Schwangerschaften die Schule verlassen mussten.

Hand in Hand

Die Gegend um Homa Bay ist ein sehr fruchtbares Land im Westen Kenias am Viktoriasee. Nahe gelegen liegt das Dorf Marinde, wo die Baobab Family ein 36 000 qm großes Grundstück geschenkt bekommen hat. Der Besitzer, ein pensionierter Lehrer, überschrieb das Land an Baobab International Africa (BIA), die Schwesternorganisation der Baobab Family e.V. in Kenia. Damit ging ein großer Traum von beiden Seiten in Erfüllung: Denn für die Baobab Family ist es seit Anfang an ein großes Anliegen auch Unterstützung von Ehrenamtlichen und Sponsoren in Kenia zu bekommen. Und unseren großzügigen Spender des Grundstückes bewegt schon seit über 30 Jahren der Gedanke notleidenden Menschen in seinem Umfeld zu helfen. Seitdem arbeiten wir Hand in Hand mit ihm zusammen und unseren gemeinsamen Traum zu erfüllen.

Auf sicheren Beinen

Die Baukosten wurden durch einzelne Spenden, Benefizkonzerte, vom Verkauf der Baobab Family Produkte an Infoständen und dem Erlös des Baobab Family & Friends Samplers gedeckt. Insbesondere die CD und zwei großzügige Einzelspenden haben einen entscheidenden Schritt nach Vorne zur Finanzierung des Baobab Family Villages gebracht.

Die Betreuungskosten der Kinder und unsere weiteren Aktionen sollen – wie auch im Kinderhaus Mikindani – durch Patenschaften und Spenden aufgebracht werden.

Schritt für Schritt

Die Errichtung von zwei Häusern, eines Küchenhauses mit Speiseraum, sanitärer Anlagen und eines Verwaltungshauses ist bereits abgeschlossen. Im Oktober 2015 hat unsere Sozialarbeiterin in Marinde ihren Dienst angetreten. Sie betreut besonders benachteiligte Mädchen aus der Umgebung, steht als Ansprechpartnerin bei Problemen zu Verfügung und kümmert sich um die Bibliothek. Wenn wir die finanziellen und personellen Möglichkeiten haben, wollen wir weitere Home-und Daycare Programme anbieten.

Sehr viele Mädchen in Kenia gehen während ihrer Menstruation nicht zur Schule, weil sich ihre Familien die geeigneten Hygiene-Produkte nicht leisten können. Es ist eine erhebliche Benachteiligung in ihrer Bildung, wenn sie jeden Monat 4-5 Schultage und somit 20% des Unterrichts versäumen.

Ende 2017 konnten wir 250 Mädchen aus einer ortsansässigen Schule mit auswaschbaren Binden unterstützen. Unsere Sozialarbeiterin organisiert die Abgabe der Monatshygiene Sets inklusive Anleitung zur Benutzung. In Zukunft sollen weitere Mädchen damit versorgt werden. Das in Uganda hergestellte AFRIpads-Set (www.AFRIpads.com) zum Preis von 4.50 € kann etwa für die Dauer eines Jahres benützt werden, dann muss es durch ein neues ersetzt werden. Durch diese Hilfe können Mädchen ohne Scham auch während ihrer Menstruation am Unterricht teilnehmen und verpassen daher keine wichtigen Lerninhalte.

Nach und nach sollen auch ein HIV Aufklärungs- ubnd Hilfsprogramm mit Erwachsenenbildung im Bereich Alphabetisierung und Landwirtschaft entstehen.

Wenn Sie ausschließlich Mädchen Projekte unterstützen wollen, geben Sie bei Ihrer Spende bei Verwendungszweck „Spende Mädchen“ an

Zukunft aufbauen

Baobab’s Girl Support  Marinde eröffnet der Baobab Family ganz neue Möglichkeiten in Kenia noch nachhaltiger wirken zu können und effektive Entwicklungszusammenarbeit zu leisten! 
Vielen Kindern kann geholfen werden.

Mit Deiner unterstützung ist es uns Möglich, die Zukunft Kenias – seine Kinder – zu schützen und zu fördern, liebevoll zu auf Ihrem erwachsen-werden zu begleiten, damit sie später stark, gesund und gebildet in ein eigenes Leben in ein Land schreiten zu könnene, das genau solche Menschen braucht!

 

Eigenständigkeit von Anfang an

Um von der Baobab Family außerhalb Kenias nicht vollständig und dauerhaft abhängig zu sein, soll das Baobab Family Village weitestgehend selbstständig werden.

Da das Land mit bis zu zwei Ernten pro Jahr sehr fruchtbar ist, ist es möglich Landwirtschaft zu betreiben. Diese wird wiederum langfristig Arbeitsplätze für HIV-positive Menschen in einem fairen Arbeitsverhältnis schaffen.

Kontakt

Email:
kontakt@baobabfamily.org

Baobab Family e.V.
Andreas Triebel
Tizianstraße 3
80637 München

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 88 96 400
BLZ: 700 20 500
IBAN: DE69700205000008896400
BIC (SWIFT): BFSWDE33MUE

Impressum

Like us on Facebook!

Recent Facebook Posts

Fotos von Baobab Family e.V.s Beitrag

Vielen Dank an Kids for kids vom Münchner Rupprecht..

10 Likes, 0 KommentareVor 2 Wochen

<3 – lichen Dank an alle Helfer, Spender und Besucher..

5 Likes, 0 KommentareVor 2 Wochen

Werde Pate oder Mitglied!

Schreiben Sie uns einfach eine Email an kontakt@baobabfamily.org

PayPal Spendenkonto

Anmelden

Du bist nicht angemeldet.